Il sito laviarte.it è realizzato per essere visualizzato su una vasta tipologia di monitor desktop e dispositivi mobile, tuttavia alcune funzionalità non sono supportate da Explorer (e non lo saranno in futuro). Ti invitiamo quindi, ad installare un browser più moderno, performante e sicuro come ad esempio Google Chrome (Scarica Google Chrome) o Mozilla Firefox (Scarica Mozilla Firefox).
Grazie

  • Ita
  • Eng
  • Autochthone Rebsorten

    Refosco dal peduncolo rosso

    Eine alte Rebsorte, deren Anfänge bis ins XIV. Jahrhundert zurückreichen. Der Name beschreibt die weinrote Farbe des reifen Traubenstängels. Sie hat sich dem friaulischen Klima besonders gut angepasst und entwickelt auch in kühleren Regionen sortentypischen Charakteristika. Besonders gut gedeiht sie auf mageren Böden.

    Farbe: rubinrot, fast granatrot mit violetten Reflexen. Duft: weinig, schnörkellos und entschieden, typischer Duft nach Unterholz. Geschmack: trocken, wunderbar frisch, angenehme Tannine, entschiedener Charakter.

    1.Weinbeschreibung

    Rebsorte:Refosco dal peduncolo rosso 100% (Muttersprache)

    Bezeichnung:D.O.C. Friuli Colli Orientali

    Exposition:Der Weinberg liegt 70-120 m ü.d.M., Exposition Ost Süd- Ost in Hügellage. Mergel- und Sandsteinböden aus dem Eozän.

    Vinifizierung:15 Tage lang Mazeration auf den Schalen und Gärung bei Temperaturen zwischen 25 und 28° C mit häufigem Umpumpen.

    Ausbau:12 Monate lang in französischen Eichenholzbarriques, anschließend in der Flasche dann für mindestens 20 Monate lang vor dem Verkauf.

    2.Empfehlungen

    Beratung:Serviertemperatur 16-18° C im Weinkelch.

    Serviervorschlag:Komplex und intensiv, zwischen Schokolade, Kaffee, trockenem Lorbeer und Pflaumen in Sirup. Voll und lang im Geschmack. Erste Gänge mit Soße von rotem Fleisch, Wildbret mit Soße, Braten von rotem Fleisch, reife Käse. Ideal zu Reh-Pappardelle (Nudelart), Filet in Senfkruste, Wildschweingulasch, gereiftem Ragusano-Käse.

    3.Weitere Informationen

    Anbaujahr:1983 / 2006

    Erste Lese:1985

    Pflege des Weinbergs:Begrünung

    Schädlingsbekämpfung:Integriert mit minimaler Auswirkung auf die Umwelt.

    Erziehungsform:Umgestalteter Doppelstreckbogen und Guyot.

    Bepflanzungsdichte:3.000 / 6.800 Rebstöcke/Hektar

    Art der Weinlese:Manuell in Kisten gelesen, wobei die Trauben ausgewählt werden.

    Weinbeschreibung